JURA HILLS Festival Poster 1994 "Camp of Evolution"- LEGALISATOR-Gallery





Bruno Jura Hound Activities Bruno Jura Hound Tricks, Games & Agility Includes: Bruno Jura Hound Beginner to Advanced Tricks, Fun Games, Agility & More

Rachmaninov/Prokofiev/Medtner by Jura Margulis (2003-09-17)

Der Komponist und seine Richterin: Roman

Adsorption by Powders and Porous Solids: Principles, Methodology and Applications

Walking the Gr5: Vosges to Jura (Footpaths of Europe)

JURA HILLS Festival Poster 1994

Zum Angebot (gefunden bei eBay)

ProdukteigenschaftWert
Material:Papier
Technik:Mit Buntstiften gemalt
Original/Reproduktion:Orginal von 1994
Motiv:Festival-Poster


Titel des Bildes: "Camp of Evolution" Größe: 51 cm Breit 72 cm Hoch Gemalt von Oli (Juli/August 1994) Es handelt sich hier um das Original, welches mit "O-Lee 94" signiert ist. Das JURA HILLS Festival 1994 war ein Reggae Festival mit 7 Live Bands aus Jamaika. Hier traf sich erstmals die gesamte damals aktive Hanf-Szene auf einem Festival, dem "Camp of Evolution". Die BTM-Kurier-Redaktion, Inhale Trier, woraus später die Grüne Hilfe entstand, AG-Hanf Darmstadt, woraus später die "grow!" entstand und der H.A.N.F.e.V. (Hanf als Nutzpflanze fördern e.V.), woraus das Hanfmuseum in Berlin entstand. Es war deutschlandweit das erste Festival, auf dem jeder Besucher, als auch die dort spielenden Musiker, bei der Anreise durchsucht wurde. Das hier zu versteigernde Original des Festival Posters entstand als Auftragsarbeit für den BTM-Kurier. Der BTM-Kurier erschien als Underground-Zeitschrift von 1992 bis 1995, also bevor das "grow! Marihuana-Magazin" bzw. das "Hanf!-Magazin" herauskamen. Das Poster wurde 5.000 mal als Beilage zum BTM-Kurier (Ausgabe 2/94) gedruckt und über ganz Deutschland an Szene-Kneipen kostenlos verteilt. Das Geld dafür, wurde, wie in dem dazugehörigen Artikel "Der C.I.A. im Hanfmobil" beschrieben, mit dem Schmuggel und Verkauf von Haschisch und Marihuana verdient. (Dazu bitte den Artikel, abgebildet auf den Fotos, lesen.) Das Poster zeigt ein Legalize it Camp und in der Mitte des Posters das legendäre Hanfmobil. Dort bekommt der LEGALISATOR (Künstlername von Oli) am Info-Stand des C.I.A. (Cannabis in Amsterdam - Hollands first Hempstore) gerade einen Joint gereicht. Da das Festival am Ende der Festival-Saison stattfand, war das von Oli im Dezember 1993 mit Graffitis besprühte Hanfmobil während der C.I.A. Promotion Tour 1994 zuvor auf dem Waldheim Festival, dem Sumer Jam, dem Midflyn-Festival (DK), dem Blaubeer-Rock-Festival, dem Darmstädter Cannabis Weekend, dem Dynamo Festival (NL) sowie dem Finkenbach Open Air unterwegs. Alle damals aktiven Legalize it Gruppierungen (H.A.N.F.e.V., AG Hanf Darmstadt, Cannabis Legal Heidelberg, Inhale Trier, BTM-Kurier Redaktion, C.I.A.) trafen sich auf dem Festival, um gemeinsam vom 24. August bis 12. September 1994, also fast 3 Wochen im "Camp of Evolution" produktiv zu sein. Der gemeinsame Infostand der Legalize it Gruppierungen war 70 Meter breit. Als die Aktivisten gegen die Durchsuchungs-Aktion der Polizei vor dem Festivalgelände eine spontane kleine Demonstration organisierten und viele Festivalbesucher gemeinsam friedlich zur Kontrollstelle gingen, baute sich die Polizei mit Schutzschildern auf. Da im Legalize it Camp Fotokopierer zur Verfügung standen, wollten die Legalize it Gruppierungen Flugblätter gegen den Polizeieinsatz kopieren. Als die ersten Flugzettel verteilt wurden, bekam dieses die überall präsente Polizei mit und drohte mit Wasserwerfern die Infoständer weg zu pusten. Die alten Ausgaben des BTM-Kurier sind sehr selten geworden und werden unter Sammlern mit weit über 500,- € gehandelt, sofern alte Ausgaben überhaupt noch erhältlich sind. Bei den hier abgebildeten Fotos handelt es sich um alte Druckvorlagen, bei dennen noch die Fotos fehlen. Der Artikel wurde damals auch auf Englisch übersetzt. Das Ziel war es, aktiv auf die Bundestagswahl 1994 einzuwirken. Von dem auf dem Festival eingenommenem Geld sollten Wahlkampfplakate für die PDS (im Osten) und die Grünen (im Westen) gedruckt werden. Dieses sollte geschehen ohne vorher die Parteien um Genehmigung zu fragen. Da die Festivalgäste aus allen Teilen Deutschlands kamen, sollte zum Ende des Festivals jeder ein paar selbst entworfene Wahlkampfplakate mit Cannabisblättern sowie einen Eimer, einen Quast und Tapetenkleister erhalten um dann Nachts ein paar Tage vor der Bundestagswahl 1994 die Plakate von CDU, SPD und FDP illegaler Weise zu überkleben. Durch den massiven Polizeieinsatz auf der Straße vor dem Festival ließen sich sehr viele Festivalgäste abschrecken, so dass sie erst gar nicht zum Festivalgelände kamen, sondern umdrehten und wieder nach Hause fuhren. Nur aus diesem Grunde kam das Geld nicht zusammen, um die Plakate drucken zu lassen,... Bedenkt man diesen missglückten Versuch der damaligen Cannabis-Szene auf die Bundestagswahl 1994 Einfluss zu nehmen, so ist der Start-Preis von 4.200.000,- € wohl eine der besten Geldanlagen unserer Zeit. Sicherlich wird in nicht all zu ferner Zukunft der Wert dieses Originals um ein vielfaches angestiegen sein. Vom 11.08.2017 bis 18.08.2017 ist das Gemälde in der LEGALISATOR Gallery Berlin im Rahmen von "Art for Investment" ausgestellt. Die Ausstellung "Art for Investment" hat weit mehr zu bieten, als jede andere Ausstellung auf der Welt. Ausgestellt werden sowohl Gemälde, Skizzen von Oli, als auch Fotografien sowie Drehbücher, Requisiten, Texte, Gedichte, Briefe und Gartenkunst ebenfalls vom Solo-Tänzer Oli aus der Stadt von Pina Bausch. Multitalente - unschlagbar! Am 11. August 2017 soll während der Vernissage um ca. 20:00 Uhr ein weiteres Kunstwerk entstehen: Ein Foto, welches im Vordergrund vor dem Blumenbeet den Künstler sowie Galeristen LEGALISATOR Oli zeigt und hinter dem Blumenbeet 420 Leute, die alle eine marokkanische Friedenspfeife (Zippsy) in die Luft halten. Die ersten 420 Zippsys gibt es dafür umsonst. Wer sicher eine Zippsy haben möchte, der/die kann diese auch hier bei den anderen Artikeln kaufen und abholen kommen. Zudem gibt es den Drehbuchwettbewerb "LEGAISATOR" Teil 3 - After the (R)Evolution", einem Aufruf zum Mitgestalten der Zukunft bis 2067. Die ersten beiden Teile, also die Drehbücher der LEGALISATOR-Trilogie, sind ebenfalls Teil der Ausstellung. Es handelt sich um die fiktivste Geschichte, die wohl wahr ist. "LEGALISATOR Teil 2 - Warum Haschisch verboten ist,..." (geschrieben 2008 von Oli) erklärt wie und durch wenn es zur Hyper-Inflation 1923 kam, warum Japan in den 2. Weltkrieg eintrat, der Vietnamkrieg, das Weltraumprogram der 60er Jahre, die Invasion in Panama und der Kosovo-Krieg geführt wurden und letztendlich wie es zum 11. September kam sowie wer wirklich hinter den Einstürzenden Gebäuden steckt. Soviel vorweg: es geht um Geld, um Dollar-Noten aus Hanfpapier, wie "Systemfeinde" diese herstellten und dafür bekämpft wurden. "LEGALISATOR Teil 1 - Ab in den Osten" (geschrieben 2003 von Oli) erklärt warum es vor der Wende in der DDR - oder überhaupt im Ost-Block - nur sehr wenige Menschen gab, die Zugang zu berauschendem Cannabis hatten, weil THC in der Natur nur im Gebirge entsteht, dementsprechend Samen für berauschende Zwecke aus gebirgigen Regionen wie z.B. Afghanistan oder Nord-Korea eingeführt werden mussten. Damit aus Drehbüchern auch Filme werden, bedarf es Investitionen in Millionenhöhe. Diese Auktion bietet die einmalige Chance Investitionen absolut sicher anzulegen und gleichzeitig an dem LEGALISATOR-Projekt zu partizipieren. Wird bedacht, dass im Herbst 2017 die vor 99 Jahren im Kaiserreich geschlossenen Verträge über das Deutsche Bodenrecht auslaufen, so sind wertvolle Kunstobjekte mit die sicherste Art der Geldanlage, ... Für mehr Informationen: LEGALISATOR Gallery "Art for Investment" Brunsbüttler Damm 427 13591 Berlin 030 / 22 47 94 10 Geöffnet vom 11.08.2017 bis 19.08.2017 - täglich 10.00 - 22.00 Uhr (außer 12.08.2017 geschlossen wegen Hanfparade) "Hinweis an Spaßbieter Sollte trotz Höchstgebot der Artikel nicht innerhalb von 7 Tagen nach Auktionsende bezahlt und abgenommen werden, behalte ich es mir ausdrücklich vor, vom Kaufvertrag zurückzutreten und anstatt Abnahme und Zahlung des Kaufpreises einen pauschalen Schadensersatz einzufordern, den ich nach billigem Ermessen maximal auf 30 % Ihres Schlussgebots festsetzen werde und deren Höhe dann im Streitfall vom zuständigen Gericht zu überprüfen ist. Ihnen steht es natürlich frei, nachzuweisen dass ein Schaden nicht entstanden oder wesentlich niedriger als die Pauschale ist. Bieten Sie nicht, wenn Sie hiermit nicht einverstanden sind. Durch die Abgabe Ihres Gebotes erklären Sie, dass es sich hierbei um eine Vereinbarung und nicht um eine AGB handelt. Sollte sich ein Teil dieser Bestimmungen als unzulässig herausstellen, so bleiben die übrigen Regelungen dennoch wirksam." Privatverkauf ohne Garantie und Rücknahme.

JURA HILLS Festival Poster 1994

JURA HILLS Festival Poster 1994

JURA HILLS Festival Poster 1994

JURA HILLS Festival Poster 1994

JURA HILLS Festival Poster 1994

JURA HILLS Festival Poster 1994

JURA HILLS Festival Poster 1994

JURA HILLS Festival Poster 1994

JURA HILLS Festival Poster 1994

JURA HILLS Festival Poster 1994

JURA HILLS Festival Poster 1994



Beliebte Suchanfragen

| Simlock | Smartphone | PlayStation | NINTENDO | Lego | aktuellstes | I7 | SSD | Staffel | JACKE | Eau | Intel | PS4 | postfrisch | Nike | H0 | Kinderwagen | adidas | Mi | 8GB | Objektiv | Whisky | 16GB | Kratzbaum | SteelBook | Parfum | Digitalkamera | Jeans | Schermaschine | Xbox | i5 | HDD | Katzenkratzbaum | Kerbl | Diamantschwarz | 6s | Ghz | mit | Malt | Aquarium | gestempelt | Mercedes | SHIRT | Single | CHRONOGRAPH | Buerostuhl | Katzenbaum | Spielhaus | Sneaker | Spielturm | Wii | TUeV | Reich | ROLEX | Vuitton | Stiefel | MANTEL | AUTOMATIK | EOS | 1TB | Herren | Kinderspielhaus | Constanta | AXI | DVDs | Spielekonsole | geprueft | Toilette | Chateau | PP | Lautsprecher | Pool | BUND | Retina | 3DS | 75l | iPad | Gtx | Briefmarken | HP | Scotch | FUXTEC | AF | 4GB | Chefsessel | Dampflok | Cosi | Innenraum | um | Spray | Hose | 100ml | Staubsauger | WLAN | Kaefig | Chanel | Lenovo | Buecher | VW | Gartenmoebel | Spielen | Hasenstall | GFK | Lederjacke | Kurzurlaub | BPP | Filme | Asus | 256GB | Benz | Pullover | Kletterturm | RIMOWA | Original | MONTBLANC | BMW | Kuechenmaschine | SILBER | Wandern | Stihl | Stokke | Geforce | Schaukel | 18K | Herrenuhr | Pferdeschermaschine | Gebundene | Zelda | Kleintierstall | Kletterbaum | Goldmuenze | Armbanduhr | Suedtirol | Tupperware | Lok | HEELS | Huehnerstall | Katzen | Fi | Wi | 1949 | Game | Alben | Sitzplatz | Thrones | iMac | Kugelschreiber | Schwimmbecken | Gardena | Winterjacke | Band | Bluray | cm | Thermomix | Erholung | VON | Handtasche | Bj | 68 | Hilfiger | OHK | Bose | POLYRATTAN | Motorsaege | OMEGA | Cask | muenzen | Hundebox | Stelzenhaus | Shimano | Hundehuette | Matratze | Roco | ELBPHILHARMONIE | Sisal | Flaschen | Jura | LANZ | Technic | Klavier | Account | PAL | NVIDIA | 32GB | Oldtimer | Alte | Gold | EHEIM | Automatic | edp | Fellpflege | Nikkor | Huawei | Maehroboter | DELL | Hundebett | Season | Tripp | Trapp | SIM |